im Lengyeltóti:   Sehenswürdigkeit - Reiseleistung

Stadt mit etwa 3500 Einwohnern im Tal der Nachtigallen (Csalogányok völgye), das Zentrum der Siedlungen des Heidentales (Pogány-völgy), etwa 15 km von Balatonboglár und von Fonyód entfernt. Der aufgestaute Blaue-See (Kék-tó) in einem kleinen waldbedeckten Tal ist trotz der Nähe des Balaton ein selbständiges touristisches Zentrum. Hier kann man sowohl baden, wie auch andere Wassersportarten treiben und angeln. Der Kirchenhügel von Lengyeltóti erhebt sich über den einstigen Kriegsweg zwischen Somogyvár (dem einstigen Komitatssitz) und dem Balaton. Es war Jahrhundertelang eine Beobachtungsstelle. Die aus dem 12. Jahrhundert abstammende Kirche wurde kunstvoll restauriert. Der dazu führende Kalvarienweg, auf beiden Seiten mit farbigen Nischenfiguren zeigt ein schönes Bild. Am Ende des Kalvarienweges kommen wir zu einer Kirche aus 1882-83, die an die kleine Kirche aus der Árpádenzeit gebaut wurde. Der neuere Bau wurde das Hauptschiff, aus der alten Bausubstanz hat man den Chor ausgestaltet. Das Zichy-Schloss steht unter Denkmalschutz. Zum Schloss gehört ein 11 ha großer Park mit Platanen und Eiben unter Naturschutz. Im Schloss ist heute ein Krankenhaus untergebracht. Zur Zeit ist Lengyeltóti ein regionales Zentrum. Die Siedlung bietet preisgünstige Hotelzimmer, Privatunterkünfte, Programme, Reit- und andere touristische Möglichkeiten an.

Polgármesteri Hivatal, Lengyeltóti
Lengyeltóti Karte nagyítása >>


Lengyeltóti


Hungary - Lengyeltóti


Ungarn - Lengyeltóti


Bücher | Impressum
Fliegenfotos: Civertan Studio
© 1989 - 2021 IranyMagyarorszag.hu

Sunday, 19. September 2021. - 15:42:16