im Hajdúhadház:   Reiseleistung

Die Stadt mit 13.200 Einwohnern war schon im Neolithikum bewohnt, was die an ihrer Grenze gefundenen Reste von Kupferpickeln, Mahlsteinen und Herden beweisen. Sie wurde in den alten Urkunden unter verschiedenen Namen erwähnt. Nach János Jeney bedeutet Hatház "das Haus der Schwärme", also eine Burg jenseits der Theiß. Nach der Korponaer Privilegienurkunde von István Bocskai wurde die Siedlung am 12. Dezember 1605 eine Heiduckenstadt. Hadház begann in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zu verbürgerlichen. Nachdem sie manchmal eine Gemeinde, manchmal eine Stadt gewesen war, wurde sie schließlich am 1. März 1989 mit dem Namen Hajdúhadház eine Stadt. Die zweitürmige Reformierte Kirche aus 1872 ist das Symbol der Stadt. Andere Sehenswürdigkeiten: das Bürgermeisteramt, das 1912 als Hotel funktionierte, die Panneauausstellung des Hortobágyer Künstlerlagers in der Dr. János Földi Grund- und Kunstschule, das Gedenkhaus des Malers Imre Égerházi, das Ortsgeschichtliche Gedenkhaus, das Dr. János Földi Gedenkhaus und das Geburtshaus von Dániel Szilágyi.


Bilder von Hajdúhadház
Hajdúhadház Karte nagyítása >>


Hajdúhadház


Hungary - Hajdúhadház


Ungarn - Hajdúhadház


Bücher | Impressum
Fliegenfotos: Civertan Studio
© 1989 - 2021 IranyMagyarorszag.hu

Monday, 25. October 2021. - 22:22:29